Mit System zum Erfolg

Fraud Risk Management Systeme

Fraud Risk Management-Systeme sind nach nationalen und internationalen Vorgaben erforderlich und erleichtern das effektive Compliance Management. CURENTIS unterstützt Sie bei der effizienten Auswahl, Implementierung und Weiterentwicklung.

Die Herausforderung:
Hohe finanzielle Schäden, Sanktionen und Reputationsverluste im Zusammenhang mit betrügerischen Handlungen sorgen in der Finanzdienstleistungsbranche dafür, dass die Bedeutung von Fraud Risk Management-Systemen weiter zunimmt. Hierzulande finden sich die entsprechenden Vorgaben insbesondere im Kreditwesen- und Versicherungsaufsichtsgesetz sowie im GDV-Verhaltenskodex. International sind in erster Linie der UK Bribery Act und der US-amerikanische Foreign Corrupt Practices Act (FCPA) als Grundlage für die Ausgestaltung eines Fraud Risk Management-Systems zu nennen. Zudem sind je nach Land, in dem der Akteur im Einzelnen tätig ist, weitere nationale Vorgaben zu beachten.

Bei der Ausgestaltung eines solchen Systems sind insbesondere die Geschäftsfelder: Vertriebswege, Produkte und Kunden eines Unternehmens zu berücksichtigen. Gezielte Maßnahmen für die Prävention, die angemessene Reaktion auf Vorfälle beziehungsweise Verdachtsfälle wie auch die Aufdeckung von Fraud-Fällen stellen Grundpfeiler eines Fraud Risk Management-Systems dar.

Unsere Leistungen:

Wir unterstützen Sie beim Aufbau oder bei der Weiterentwicklung Ihres Fraud Risk Management-Systems und beraten Sie bei der Integration der vorhandenen Anti-Fraud Maßnahmen in Ihr Compliance Management System mit dem Ziel, Synergien und Schnittstellen zu nutzen.

Wir beraten Sie bei der individuellen Ausgestaltung der drei Kernelemente eines Fraud Risk Management-Systems – Prävention, Aufdeckung und Reaktion – unter Berücksichtigung von Risiko- und Wirtschaftlichkeitsgesichtspunkten.

Im Fokus des Aufbaus eines effizienten Systems stehen:

  • Aufbau einer wirksamen Anti-Fraud-Organisation
  • Konzeption und Durchführung von Risiko- beziehungsweise Gefährdungsanalysen
  • Entwicklung von Richtlinien und Arbeitsanweisungen
  • Implementierung von Hinweisgebersystemen
  • Durchführung von Schulungen
  • Umsetzung von Maßnahmen zur Früherkennung beziehungsweise Prävention
  • Aufsetzen von Monitoring-Prozessen zur Überwachung und Verbesserung der Einhaltung von Anti-Fraud Regeln
  • Einführung eines Krisenmanagements für Fraud-Fälle und Definition von strukturierten Abläufen und Maßnahmen

Wir stellen Ihnen ein praxiserfahrenes Team zur Seite, dass Sie bei der Umsetzung mit Rat und Tat unterstützt.

Dejan Maljevic (CFM / CCP)
Head of Anti-Financial Crime
Vorstand

dejan.maljevic@curentis.com
T: +49 (0) 6171 – 88 75 302
M: +49 (0) 151 – 239 468 31

Datenschutzerklärung