Gemeinsam für einen besseren KYC-Prozess und gegen Geldwäsche: CRIFBÜRGEL kooperiert mit CURENTIS

 

Hamburg, 25. Mai 2020 – CRIFBÜRGEL kooperiert ab sofort mit der CURENTIS AG und will damit die Qualität für effiziente KYC-Prozesse weiter steigern und gemeinsam mit CURENTIS neue Maßstäbe in der Geldwäschebekämpfung setzen. Das Consulting-Unternehmen ist Spezialist für bankenaufsichtliches Meldewesen, Financial-Crime-Prävention und IT-Compliance und ergänzt die umfassenden Leistungen zur Kunden-Identifizierung von CRIFBÜRGEL im Bereich Spezial- und Sonderfälle des Firmenkundenonboardings

„Egal, ob jemand ein neues Konto eröffnet, eine Immobilie oder ein Gemälde erwirbt – gemäß der 5. EU-Geldwäsche-Richtlinie muss sich sein Gegenüber vergewissern, dass das Geld dafür nicht aus illegalen Quellen stammt und die Identität des Kunden nachprüfbar dokumentiert ist“, so Dr. Frank Schlein, Geschäftsführer bei CRIFBÜRGEL. Die Unternehmen müssen zu jedem Neukunden einen Nachweis führen, um wen es sich handelt, wer hinter der Firma steht, wer die handelnden Personen sind und welche Verflechtungen bestehen. Immobilienmakler, Kunst- und Edelmetallhändler, vor allem aber Banken sind gesetzlich dazu verpflichtet, um Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung zu verhindern.


Compliance leicht gemacht

Ralf Penndorf, Vorstand der CURENTIS AG, ergänzt: „Wir sind sehr zufrieden, dass wir mit CRIFBÜRGEL einen internationalen Partner gefunden haben, der über ein umfangreiches B2B2C Datenuniversum und hochmoderne Systeme verfügt. Zusammen mit der CURENTIS-Expertise zu KYC-Prozessen können wir gemeinsam eine KYC-as-a-Service-Lösung anbieten, die in Hinblick auf Skalierbarkeit, Flexibilität und Effizienz am deutschen Markt einmalig ist. Aus vielen Bankprojekten wissen wir genau, dass bei Banken ein sehr hohes Potential zur Verbesserung der KYC-Prozesse besteht.“

 

Unternehmensinformationen auf Knopfdruck

Als einer der führenden Informationsdienstleister Deutschlands unterstützt CRIFBÜRGEL die Verpflichteten, hier besonders die Banken, beim aufwendigen KYC-Prozess – vor allem mit Informationen zu Eigentümer- und Kontrollstrukturen und bei der Ermittlung des wirtschaftlich Berechtigten bei potentiellen Geschäftspartnern. Dabei werden Daten aus nationalen wie internationalen Registern berücksichtigt, die ermittelten Entitäten im Transparenzregister geprüft und mit Sanktions-, Terror- und PEP-Listen zu politisch exponierten Personen abgeglichen. Aktuell kann CRIFBÜRGEL Informationen zu über 200 Millionen Unternehmen aus 230 Ländern und Regionen weltweit liefern, sowie bonitäts-relevante Informationen zu 62 Millionen Privatpersonen in Deutschland. Durch Automatisierung und Verknüpfung der Informationen aus dem CRIFBÜRGEL Datenuniversum mit weiteren Datenquellen aus nationalen und internationalen Registern kann sichergestellt werden, dass die Informationen schnell und effektiv bereitgestellt werden können. Dabei werden Teile der Informationen durch hybride Leistungen generiert, also aus einer Kombination von manueller Recherche und automatischen Systemen. Einige Prozess-Schritte, wie etwa Abfragen des Transparenzregisters, sind noch manuell getrieben. Sofern eine manuelle Verarbeitung notwendig ist, wird sie durch Fachkräfte von CRIFBÜRGEL durchgeführt.

 

Über Curentis AG

Die CURENTIS AG ist ein Produkt- und Consultingunternehmen für bankenaufsichtliches Meldewesen und Anti-Financial Crime/ Anti-Money Laundering. Die Produktlösungen setzen Maßstäbe für digitale Prozesse, die die Bonitätsprüfung und den KYC-Prozess für Finanzdienstleister schnell, effizient und sicher machen.

 

Über CRIFBÜRGEL

Die CRIFBÜRGEL GmbH ist in Deutschland einer der führenden Informationsdienstleister für Firmen und Privatpersonen und kann auf über 130 Jahre Markterfahrung verweisen. Das Unternehmen bietet passgenaue Lösungen für die Identifikation, Bonitätsprüfung und Betrugsprävention, für Kreditrisiko- und Adressmanagement sowie zu Digitalisierung und Predictive Analytics für Unternehmen und Finanzinstitute. CRIFBÜRGEL gehört zur global agierenden Wirtschaftsauskunftei-Gruppe CRIF mit Hauptsitz in Bologna, Italien. Die Gruppe ist heute mit rund 4.400 Experten und 70 Unternehmen in über 30 Ländern auf vier Kontinenten aktiv. Täglich nutzen rund 6.300 Banken und Finanzinstitute, über 55.000 Unternehmen und über 310.000 Verbraucher weltweit die Lösungen von CRIF. Weitere Informationen unter: www.crifbuergel.de