Das is CURENTIS. Das sind WIR.

Jan-Ole ist ein Experte für Anti-Financial-Crime und hat sowohl Erfahrungen im Know-Your-Costumer Prozess, als auch in der Business Analyse im Bereich Anti-Financial Crime. Er arbeitet gerne im Team und besticht bei seinen Projekteinsätzen durch hohen Einsatz und eine ausgeprägte Kundenorientierung. Innovative Lösungen und die stetige Suche nach Verbesserungen gehören zu Jan-Oles täglichen Prämissen.

Warum hat er sich für CURENTIS entschieden?

Vor seinem Wechsel zur CURENTIS AG hat Jan-Ole für ein anderes Consultingunternehmen im Bereich AFC gearbeitet. Für seinen Wechsel ausschlaggebend waren die Möglichkeiten seine Weiterbildung aktiv mitzugestalten und bei CURENTIS an anspruchsvollen Projekten zu wachsen. Diese Möglichkeiten hat Jan-Ole seitdem genutzt und mehrere Zertifikate im Bereich Projekt- und Anforderungsmanagement, sowie den Certified Anti Money Laundering Specialist der ACAMS, erfolgreich abgeschlossen.
Dieses Wissen bringt Jan-Ole seitdem auf Projekten ein.

Woraus bestehen seine Aufgaben und wie sieht seine tägliche Arbeit aus?

In seinem aktuellen Projekt arbeitet Jan-Ole in der Business Analyse für eine KYC-Software. Er erstellt die Anforderungen passend zum Geldwäschegesetz und arbeitet eng mit der IT-Entwicklung zusammen, um die Software entsprechend der gesetzlichen Anforderungen anzupassen. Jan-Ole vereint hier seine Erfahrung im Bereich Anti-Financial-Crime mit seiner analytischen Fähigkeit und seinem Fachwissen im Bereich Anforderungsmanagement.
Jan-Ole ist zudem im Vertrieb der CURENTIS AG tätig und betreut Neu- sowie Bestandskunden, die die Produkte der CURENTIS Risk Factory nutzen. Er steht den Kunden mit Rat und Tat zur Seite und zeigt Neukunden den Nutzen der Produkte yourKYCplus und yourBaufiplus auf, die den KYC-Prozess und das Dokumentenmanagement von Finanzdienstleistern deutlich vereinfachen.

Was macht CURENTIS für Dich besonders bzw. spannend?

CURENTIS hat mir persönlich viele Weiterbildungschancen ermöglicht und mich so zu einem guten Projektmitarbeiter und Consultant entwickelt. Man kann bei CURENTIS seinen Weiterbildungsweg selbst bestimmen und wird belohnt, wenn dieser Weg konsequent beschritten wird.
Die Leistungen, intern und auf Projekten, werden honoriert und dank der flachen Hierarchie hat man die Möglichkeit direkten Einfluss auf das Unternehmensgeschehen zu nehmen.