Das ist CURENTIS. Das sind WIR.

11. Januar 2022

Christopher von Thaden ist seit Oktober 2021 Consultant der CURENTIS AG im Bereich Test / Testmanagement. Durch seine bisherige Projekterfahrung im Bankenumfeld verfügt er über hohe Kompetenz im Bereich der Firmenkundenberatung. Sein bankfachlicher Schwerpunkt bildet dabei der Bereich der Kreditfinanzierung, Konsortialfinanzierung und der Betriebssteuerung. Weiterhin verfügt er über profundes Wissen über IT- Anwendungen und der Steuerung von IT-Projekten.

Warum hast Du Dich für CURENTIS entschieden?

Der erste Kontakt zur CURENTIS ist über einen sehr geschätzten Kollegen zu Stande gekommen. Direkt im ersten gemeinsamen Interview haben wir schnell festgestellt, dass wir eine hohe gemeinsame Schnittmenge finden konnten. Neben den Einblicken in die Unternehmenskultur haben mich vor Allem die zusätzlich angebotenen Produkte überzeugt, da diese einen echten Mehrwert für unsere Kunden bedeuten. Die Möglichkeit sich gezielt an den zu behandelnden Themen zu beteiligen und somit aktiv Einfluss auf die strategischen Entscheidungen zur Weiterentwicklung des Unternehmens nehmen zu können, bieten mir völlig neue Perspektiven – auch in der persönlichen Weiterentwicklung.

Woraus bestehen Deine Aufgaben und wie sieht Deine tägliche Arbeit aus?

Meine aktuellen Aufgaben beim Kunden sind die Konzeption und Erstellung von Testfällen sowie die Durchführung und revisionssichere Dokumentation dieser im Umfeld von SAP S4HANA.

Ebenso bin ich an der Erstellung von Fachdokumentationen und Spezifikationen beteiligt, die eine lösungsorientierte Kommunikation mit Fachspezialisten und Entwicklern mit sich bringt.

Weiterhin wird mir die Einarbeitung und Begleitung neu eingestellter Tester anvertraut, die ich schnellstmöglich ins Projekt einführe und Ihnen je nach Bedarf auch weiterhin unterstützend zur Seite stehe.

Was macht CURENTIS für Dich besonders bzw. spannend?

CURENTIS ist besonders, da man hier nicht nur über die Möglichkeiten spricht – sondern die Ideen und Wünsche der einzelnen Mitarbeiter ernsthaft in Erwägung zieht. Jeder Einzelne hat nicht nur die Möglichkeit seinen eigenen Entwicklungsweg aktiv zu gestalten, sondern bekommt auch die Chance sich mit seinen Kollegen aus den anderen Fachbereichen auszutauschen. Der regelmäßige Austausch erweitert nicht nur den fachlichen Horizont enorm, sondern stärkt gleichzeitig das Miteinander. Dieses „Wir“-Gefühl wird ständig gestärkt und gefördert, es wird also viel Wert daraufgelegt, dass man es auch tatsächlich gemeinsam lebt.