Mit YourKYCplus alle Anforderungen für das Transparenzregister erfüllen

Erleichtern Sie Ihren Kundenonboarding-Prozess mit dem automatischen Transparenzregisterzugang von yourKYCplus

Seit dem 10.02. ist der neue Gesetzesentwurf des Finanzministeriums zum Transparenzregister veröffentlicht. Daraus ergeben sich einige Änderungen, die große Auswirkungen auf Ihren Onboarding- und KYC-Prozess haben.
Das Transparenzregister wird zum Vollregister. Das bedeutet ab sofort sind die Daten im Transparenzregister nicht nur ergänzend zu nutzen, sondern genießen öffentlichen Glauben. Im Zuge dieser Umstellung sind nun alle Firmen in Deutschland dazu verpflichtet ihre wirtschaftlich Berechtigten vollständig und korrekt an das Bundesverwaltungsamt zu übermitteln. Kommen Sie dieser Aufforderung nicht nach, droht ein Bußgeld zwischen 10.000,- und mehreren Millionen Euro abhängig vom Umsatz des Unternehmens.

Durch die Umgestaltung des Transparenzregisters ergibt sich, dass Sie als geldwäscherechtlich verpflichtetes Unternehmen keine Unstimmigkeitsmeldungen abgeben müssen und Ihre Sorgfaltspflichten mit dem Abruf der Daten aus dem Transparenzregister erfüllt sind.
Da die Daten aus dem Transparenzregister vom Kunden selbst stammen, ist das eine offene Tür für Betrug und Geldwäsche.

Schützen Sie sich dagegen mit yourKYCplus, der KYC-As-A-Servive Lösung von CURENTIS.
yourKYCplus hat nicht nur einen automatisierten Zugang zum Transparenzregister, es ermittelt zudem die wirtschaftlich Berechtigten des angefragten Unternehmens aus unabhängigen Quellen und gleicht diese mit den Daten aus dem Transparenzregister ab.
So schützen Sie ihr Unternehmen vor Betrügern und Geldwäschern und arbeiten weiterhin GwG-Konform, ohne Ihre eigenen Abläufe zu verändern.
Sie sparen Zeit und binden sich an keine Grundgebühr oder Vertragslaufzeit, denn yourKYCplus funktioniert als Pay-Per-Use Lösung und kommt ohne Installationskosten oder Wartungskosten aus.

Mehr Infos finden Sie unter https://yourkycplus.com/