Kompaktes Wissen, Vorträge und News

Die CURENTIS Web-Seminare bieten Ihnen tiefes bankfachliches Know-how aus unseren Schwerpunktthemen


CURENTIS Web-Seminare

CURENTIS bietet kostenlose Web-Seminare mit folgenden Inhalten an    

CRR II Webinar

Webinar AMM

Serhat Kutlu
Consultant und Moderator

T: +49 (0) 6171 – 95 598 0
training@curentis.com


Datenschutzerklärung

            

CURENTIS Web-Seminare


„FinRep-Meldung im Blickfeld – Das Datenpunktmodell 2.9“

Freitag, den 24. Juli 2020, 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Am 16. Juli 2019 hat die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) die Änderungen der ITS zur aufsichtsrechtlichen Berichterstattung in Bezug auf FinRep gemäß Datenpunktmodell (DPM) 2.9 veröffentlicht. Grundlage für die Meldevorschrift bildet die Durchführungsverordnung Regulation (EU) No. 680/2014.

Das EBA-Reporting Framework 2.9 ist sowohl für IFRS Anwender als auch für nach nationalem Recht bilanzierende Institute relevant. Das neue Rahmenwerk besteht aus insgesamt sieben Modulen, wobei zwei dieser Module FinRep behandeln. Durch die neu eingeführte modulare Veröffentlichung sind auch die Anwendungszeitpunkte für verschiedene Berichtsrahmen unterschiedlich festgesetzt. Die neuen Vorschriften zu FinRep sind erstmalig zum 30. Juni 2020 anzuwenden.

Erfahren Sie die wichtigsten Änderungen und Herausforderungen bei der Umsetzung des neuen Reporting Frameworks in unserem Web-Seminar.

In unserem Web-Seminar erhalten Sie u.a. über folgende Themen einen Überblick:

  • Hintergrund von FinRep 2.9
  • Die Änderungen im Überblick
  • Überarbeitung der Offenlegungstemplates
  • Überarbeitung der zusätzlichen Templates (NPL ≥ 5%)

Bitte melden Sie sich hier an.


„AnaCredit – Herausforderung oder Chance?“

Freitag, den 28. August 2020, 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Seit dem 30. September 2018 sind europäische Institute aufgefordert mit AnaCredit (Analytical Credit Datasets) eine reichhaltige Sammlung an granularen Daten über Kredit und Kreditrisiko an die zuständigen nationalen Zentralbanken bereitzustellen.

Recht aktuell wurde am 21. Februar 2020 im Amtsblatt der EU die neue Leitlinie EZB/2020/381 über die AnaCredit Verfahren veröffentlicht. Die neuen Vorgaben treten per sofort in Kraft und müssen von den nationalen Zentralbanken des Eurosystems verpflichtend ab dem 01. April 2020 angewandt werden.

Bleiben Sie mit CURENTIS auf dem Laufenden und nehmen Sie am kostenlosen Web-Seminar teil.

Das Web-Seminar umfasst u.a. folgende Themen:

  • Hintergründe für die Verordnung
  • Definition AnaCredit
  • Auswirkungen auf die Branche und Europa
  • Die neuen Leitlinien und deren Bedeutung für nationale Zentralbanken

Bitte melden Sie sich hier an.


„CRR II & die Aktivposten – Ein erster Überblick der Maßnahmen”

Freitag, den 25. September 2020, 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Trotz der umfangreichen Maßnahmen seit der Finanzkrise 2007ff. gönnt sich die Europäische Kommission keine Verschnaufpause und priorisiert weiterhin die Überarbeitung des finanziellen Regulierungsrahmens. Aus diesen Bemühungen entstand die neue EU-Bankenverordnung (Capital Requirements Regulation II, kurz: CRR II)

Mit CRR II sollen vor allem Vorgaben des Baseler Ausschusses umgesetzt werden. Dazu gehören Themen wie: Leverage Ratio, Net Stable Funding Ratio [NSFR], Großkredit- und Handelsbuchregelungen sowie Behandlung von Investmentfonds, welche sich verstärkt auf den bilanziellen Aktivposten niederschlagen.

Nehmen Sie am kostenlosen CURENTIS Web-Seminar teil und lassen Sie uns gemeinsam herausfinden, welche spannenden Neuerungen für die Finanzbranche bevorstehen.

Dieses Web-Seminar beinhaltet u.a. folgende Themen:

  • NSFR (stabile Refinanzierung)
  • Kapitalanlagen in Fonds
  • Offenlegung – Verhältnismäßigkeit von Umfang und Frequenz
  • Umgang mit Großkrediten

Bitte melden Sie sich hier an.


„CRR II – Einblick in die neuen Anforderungen für bilanzielle Passivposten”

Freitag, den 23. Oktober 2020, 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Die umfangreichen Maßnahmen der CRR II Regelungen machen auch vor den passiven Posten eines Instituts nicht halt. Obwohl mit CRR II nicht alle Vorschläge der Basel IV Verordnung übernommen wurde, haben die finalisierten Basel III Regelungen weitreichende Auswirkungen auf die Finanzbranche und die jeweiligen Bilanzpositionen.

Das CRR II umfasst ebenfalls neben der Fertigstellung von Basell III und den ersten Maßnahmen von Basel IV, auch andere Themen wie das Total Loss-Absorbing Capacitiy (TLAC) Konzept.

Im zweiten Teil unseres CRR II Web-Seminars nehmen wir die Auswirkungen für die bilanziellen Passivposten genauer unter die Lupe.

Das Web-Seminar beschäftigt sich u.a. mit folgenden Themen:

  • Leverage Ratio (Verschuldungsquote)
  • TLAC & MREL
  • Behandlung von Markt- und Kreditrisiken
  • Regulatorische Eigenmittel

Bitte melden Sie sich hier an.


„AMM – Sind Sie bereit für eine detailliertere Liquiditätsberichterstattung? “

Freitag, den 27. November 2020, 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Die Finanzbranche beschäftigt sich seit der Veröffentlichung der endgültigen AMM-Regeln (Additonal Monitoring Metrics) im Amtsblatt der EU mit den zusätzlichen Meldeanforderungen.

Die zusätzlichen Sets aus Meldebögen sollen neben den neuen Anforderungen über die Liquiditätsdeckung (LCR) und die stabile Refinanzierung (NSFR), das Liquiditätsmeldewesen ergänzen.

Nutzen Sie unser Web-Seminar um zu erfahren, wie sich die Bankenaufsicht mit der zusätzlichen Berichterstattung einen genaueren Überblick über die Liquiditätslage der Institute schaffen kann.

Das Web-Seminar beinhaltet u.a. folgende Themen:

  • Überblick zur AMM
  • Hintergründe und Bedeutung
  • Ziele der neuen AMM-Regeln
  • Inhalt und Aufbau der zusätzlichen Meldebögen.

Bitte melden Sie sich hier an.